ES KLAPPERT DIE MÜHLE

Siebdruck – Harfe – leuchtende Siebe

audiovisuelle Perfromance mit Ausstellung

ein ortsspezifisches Projekt 
von Martina Stock



ES KLAPPERT DIE MÜHLE ist eine audiovisuelle Performance/Ausstellung, die von Martina Stock für den denkmalgeschützen Ort, die „7 Mühlen“ in Pfarrwerfen konzipiert wurde. Die Region und der Ort an sich bilden die Motive und kennzeichnen die Kunstwerke.
Aufnahmen von dem Knarren und Klappern der Mühlen, dem Rauschen des Wassers, dem Knarren des Holzes und vom Wehen des Winds, bilden die Basis für die Performance selbstkomponierte Musik. 
Das Schichten der einzelnen Tonspuren in der Loopstation, unterlegt von elektronischen Soundscapes, ergibt ein außergewöhnliches Klangerlebnis, das von einer auf der Harfe gespielten Melodie überzogen wird.
Schichten und Spuren reflektieren Momente der Mühle.
Integriert wurden erstmalig auch die leuchtenden Siebe, die die Künstlerin für dieses Projekt entwickelt hat. Ein wesentlicher Bestandteil der Siebdrucktechnik sind die Siebe, die nun selbst zum Kunstwerk avancieren. 
und eine Symbiose mit den großformatigen Serigrafien und dem Harfenspiel bilden. 
Es entsteht ein spannender Dialog aus Licht, Dunkelheit und Klängen.