THE WHITE MOUNTAIN AND THE RED RISING SUN

Audiovisuelle Performance 

Serigrafie - Harfe - Lichtchoreografie

Die Performance “THE WHITE MOUNTAIN AND THE RED RISING SUN” wird im Rahmen des Smart Illumination Festivals Yokohama uraufgeführt. Inspiriert von der Reise nach Japan und insbesondere zum Mount Fuji, entstand die Idee zum diesem Werk. Das bildmusikalische Kunstwerk spiegelt dabei alle Welten der Künstlerin wieder, in denen sie sich bewegt. Licht, Malerei, Serigrafie und Musik verschmelzen zu einem futuristischen Kosmos. Selbst komponierte Stücke, aufgeführt in einer Landschaft selbst erschaffener Serigrafien, lassen die Zuschauer in eine magische Welt aus Licht und Klang vollständig eintauchen. Freihängende Siebdrucke, verbunden mit einer Lichtchoreographie, schaffen eine Landschaft in Bewegung.
Den Rhythmus und die Energie ihrer Reise bestimmt Martina Stock mit ihrem Harfenspiel und nimmt sie mit in eine Welt aus Licht und Klang. Dem Betrachter eröffnet sie damit einen Raum, den er seiner eigenen Navigation folgend durchmessen kann. Kraftvolle und bildgewaltige Motive, eingebettet in sanftes Harfenspiel. Zarte Lichteffekte im Kontrast wiederholender Loopschleifen, schaffen die Atmosphäre voller berauschender Eindrücke. Klassik trifft Moderne - arrangiert für alle Sinne.
Mit freundlicher Unterstützung: Österreichische Botschaft Tokyo | Land Salzburg