Hier geht es um die Verbindung von Bild und Klang „Auditiven und Visuellem“ in Form einer multimedialen Rauminstallation mit Serigrafie, Harfe und einer Zwischenkomponente wie zum Beispiel Spiegel oder Neue Medien.
Klänge und Bilder interagieren und werden „audiovisuell“ für den Betrachter dargelegt. Es entwickelt sich ein Dialog aus Bild, Musik, Licht, und Raum.

Mein Konzept regt zur Reflexion über die Frage an, welche Wahrnehmung sich aus einer Verbindung aus Bild und Ton ergibt.

ARTIST STATEMENT

In der Bildenden Kunst liegt mein Fokus auf meinen Serigrafien. Ich kombiniere Architektur Fotografie mit kraftvollen Farbflächen, denen durch ihre feinen Rasterpunkte ein weiterer Verweischarakter zu Teil wird. Die spontane, manuelle Positionierung des Siebes auf der Leinwand und das Feingefühl für Farbe, erzeugen einzigartige nicht reproduzierbare Arbeiten mit faszinierender Haptik. Wenn das Konzept stimmt, kombiniere ich meine zwei Kunstformen zu einem facettenreichen Gesamtkunstwerk.